Dienstag, 13 April, 2021 - 14:00

In der Seu Universitaria Casa Nova fand heute die Präsentation der Veranstaltung "Sport Tourism Focus Calpe 2021" statt, ein Treffen, das sowohl persönlich als auch per Streaming abgehalten wird und bei dem die Möglichkeiten des Sporttourismus als Motor der Wirtschaft nach der Pandemie diskutiert werden. Die Konferenz wird von der Tourismusabteilung der Stadtverwaltung Calp, der Hochschule Casa Nova de Calp, der Universität von Alicante, dem Sporttourismusverband der Costa Blanca und dem Fremdenverkehrsamt der Provinz organisiert.

Die Veranstaltung findet am 7. Mai statt und umfasst vier Präsentationen und zwei runde Tische. Die Teilnehmer können Fabián Quesada, Direktor des Spanischen Sportverbandes mit der Präsentation "Sporttourismus als dynamisches Element der Regionen", Jacobo Suárez von Goodlife Consultants mit "Entwicklung eines strategischen Plans für die Positionierung eines Reisezieles im Sporttourismus", Antonio Bolaños Ex-CEO von Volvo Ocean Race und Professor am IMEP mit "Die ODS im Sporttourismus" und Matias Ximelis kaufmännischer Direktor und Mitbegründer von Cycling Friendly mit "Neue innovative Trends im Radtourismus" hören.

Es wird auch zwei runde Tische mit den Titeln "Sporttourismus-Reiseziel Calp" und "Der Markt der Radtourismusveranstaltungen und seine wirtschaftlichen Auswirkungen" geben, an denen mehrere lokale und provinzielle Teilnehmer teilnehmen werden. Darüber hinaus wird der Tag mit der Präsentation des Kurses "Gründung und Management von Sporttourismusunternehmen" abgeschlossen.

In der heutigen Präsentation sagte der Stadtrat für Tourismus, Paco Avargues, dass "diese Konferenz dazu dienen wird, Calp als sicheres Ziel für den Sporttourismus zu positionieren, was der Schlüssel zur Wiederbelebung der Wirtschaft nach der Pandemie ist.

Der Professor der UA, José Antonio Pérez Turpin, hat seinerseits das Potenzial von Calp aufgrund seiner Sportinfrastruktur, Geografie und Klima als Sport-Reiseziel hervorgehoben: "In Calp kann man 27 olympische Sportarten ausüben, es ist ein Privileg und ein Modell für eine Sportdestination".

Der Präsident des Verbandes für Sporttourismus in Alicante, Francisco Fresno, hat darauf hingewiesen, dass "die Sportindustrie und der Tourismus der Schlüssel für die wirtschaftliche Wiederbelebung sein werden und ist stolz darauf, diese Veranstaltung zu präsentieren, die darauf abzielt, Kontinuität in der Zeit zu haben".

Die Vizerektorin für Kultur, Sport und Universitätserweiterung, Catalina Iliescu, wies in ihrer Rede darauf hin, dass "Calp ein außerordentliches Potential für die Freizeit- und Tourismusindustrie hat. Experten sagen, dass Reiseziele, die ihr Angebot traditionell auf "Sonne und Strand" aufgebaut haben, umgewandelt werden müssen, um andere Werte anzubieten, und Calp ist in dieser Linie, um ein sicheres Reiseziel zu werden und ein wichtiges Zentrum Südeuropas zu sein, das in der Lage ist, Sporttourismusveranstaltungen zu führen".

Abschließend bedankte sich die Bürgermeisterin, Ana Sala, bei allen Einrichtungen und Personen, die an der Organisation dieser Veranstaltung beteiligt waren und fügte hinzu, dass "wenn man über Sporttourismus spricht, spricht man über Calp, die Mannschaften kommen jedes Jahr für ihre Vorsaison hierher, wir haben die idealen geografischen und klimatischen Bedingungen für die Ausübung vieler Sportarten".