Der Kultur-Stadtrat startet das jährliche Kindertheaterprogramm mit 12 Werken und einem Workshop

Mittwoch, 22 Januar, 2020 - 12:00

Das Kultur-Stadtrat beginnt am kommenden Samstag einem Zyklus von Kindertheater unter dem Titel "Anem a l'Auditori", der jeden Monat eine Theateraufführung anbietet, deren Thema mit einem besonderen Tag dieses Monats zusammenfällt. Die kostenfreien Aufführungen sollen das Theater unter Kindern fördern und qualitativ hochwertige kulturelle Inhalte generieren, ohne die Gemeinde zu verlassen.

 

Der Zyklus beginnt am kommenden Samstag, dem 25., mit den "Días de nocilla y magia" des Ensembles Nacho Diago, die mit dem Tag des Magiers zusammenfallen. Es handelt sich um eine vom Spanischen Netzwerk der Theater und Auditorien empfohlene Aufführung, die bei dieser Gelegenheit gemeinsam von dem Stadtrat für Kultur und Jugend auch im Rahmen des Programms des "Familientags" organisiert wird.

 

Am 15. Februar, zeitgleich mit dem Weltkrebstag, wird die Show "Oscar, das schlafende Kind" des Ensembles El espejo Negro aufgeführt. Dieses Stück, das in die Endrunde des XX. Max-Preises für darstellende Kunst 2017 kam, wird gemeinsam vom Stadtrat für Kultur und Jugend im Rahmen des Programms "Familientag" organisiert.

 

Der Welttheatertag wird am 21. März mit "A la luna" von Voilà Producciones begangen, einer überraschenden Show, die Theater und Animationskino zusammenführt und vom spanischen Netzwerk der Theater und Auditorien empfohlen wird.

 

Am 11. April wird das Stück "Sinergia 3.0" der Compañía Nueveuno zum Weltzirkustag aufgeführt. Dies ist eine zeitgenössische Zirkusvorstellung, die Jongliertechniken, Manipulation von Objekten und Tanz kombiniert.

 

Am 30. Mai wird der Weltfamilientag mit "El viaje de Ulises" vom Ensemble Gorakada, einer Finalistin der Max Performing Arts Awards 2019, begangen.

 

Im Juni ist anlässlich des Weltmusiktages die Musikshow "Reciclart School" von Toom Pack geplant. Die Instrumente werden die aus recycelten Gegenständen hergestellt.

 

Im Juli wird der Internationale Tag der Freundschaft gefeiert, und zu diesem Zweck hat der Kultur-Stadtrat die interaktive Show "Seu-te" von Acrobacia Mínima organisiert. Diese Ausgabe, wie auch die vom August, zieht auf die Plaza de la Villa um. Im August präsentiert La Trócoa Circ anlässlich des Internationalen Jugendtages "Potted".

 

Am 27. September, anlässlich des Weltbruderschaftstages, bringt La Canica "Historia de un calcetín" auf die Bühne, eine vom spanischen Theater- und Auditoriumsnetzwerk empfohlene Aufführung. Der Oktober ist dem Welttag der Städte mit der Show "Der Traum von Jules Verne" von JM Gestión Teatral gewidmet.

 

Der Internationale Tag der Toleranz wird im November mit dem Theaterstück "Les 7 diferències" von El pont flotant gefeiert, eine integrative Show, die Kinder durch Musik, Spiel und Humor mit anderen Formen des Daseins vertraut macht. Dieser Tag wird gemeinsam vom Stadtrat für Kultur und Jugend auch im Rahmen des Programms des "Familientags" organisiert.

 

Und das Programm gipfelt am 5. Dezember mit dem "Adiós Peter Pan" von Festuc Teatre anlässlich des Internationalen Tages der Freiwilligen. Dies ist ein Puppen- und Schauspielerspiel, das den Fetén 2019 Award gewonnen hat und für die Max Awards kandidiert.

 

Darüber hinaus wird das Programm "Anem a l'Auditori" durch den kostenlosen Kindertheater-Workshop "El sueño de Laia" (Laias Traum) für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren ergänzt. Dieser Workshop findet jeden Montag vom 3. Februar bis 29. Juni von 17 bis 18.30 Uhr in der Casa de Cultura statt.