Die Stadt Calpe organisiert zusammen mit XarxaSalut Maßnahmen, um die Gesundheit in Calpe zu verbessern

Dienstag, 8 Oktober, 2019 - 12:30

Der Stadtrat von Calpe hat zusammen mit dem XarxaSalut-Netzwerk der Generalitat Valenciana einen Zyklus von Schulungen organisiert, um die Gesundheit in der Gemeinde zu fördern.

 

Diese Kurse richten sich an Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen des Stadtrates wie Stadtplanung, örtliche Polizei, Sozialdienste, Bildung, Jugend, Sozialfürsorge...., damit sie alle im Gesundheitsbereich verfügbaren Dienste koordinieren und die Versorgung und Dienstleistungen für die Bürger effizienter gestalten können.

 

Ebenso will die Stadt die Gesundheitsförderung und gesunde Gewohnheiten in alle Aktionen, Maßnahmen und Projekte einbringen, die vom Stadtrat gefördert werden.

 

An diesen Kursen nehmen auch Vertreter anderer sozialer Einrichtungen wie dem Roten Kreuz Calpe, der Caritasgemeinde Calpe, der Verein gegen Krebs oder der Vereinigung der Frauen für Gleichberechtigung teil.

 

Eines der Ziele besteht darin, dass am Ende der Ausbildungszeit eine Karte der vorhandenen Gesundheitsressourcen in Calpe sowie eine Bedarfsübersicht erstellt werden könnte, die es ermöglicht, die Gebiete oder Felder zu identifizieren, in denen Anstrengungen zur Gesundheitsförderung unternommen werden sollten.

 

Es handelt sich um 4 Kurse, die in den Monaten Oktober und November mit einer Dauer von 20 Stunden abgehalten werden und die durch eine Stütze von 2.500 € ermöglicht wurden, die die Stadt Calpe von der Conselleria de Sanitat erhalten hat.

 

Diese Bildungsmaßnahme ist Teil des IV. Gesundheitsplans von Valencia, der von der Generalitat Valencia gefördert wird und dem der Stadtrat von Calpe im Mai 2018 beigetreten ist.

 

Dieser IV Gesundheitsplan zielt darauf ab, einen gemeinsamen Aktionsrahmen mit Beispielen für bewährte Verfahren und wissenschaftliche Erkenntnisse zu schaffen, um die Entwicklung der Gesundheitsperspektive in allen Politikbereichen auf lokaler Ebene zu erleichtern.