Campus d'Excel·lència Empresarial Casa Nova.

Der Vorsitzende der Grupo Anaya spendet Bücher für die Casa de Cultura und die Stadtbibliothek von Calpe.

Mittwoch, 14 August, 2019 - 11:15

José Manuel Gómez, der Vorsitzende der Grupo Anaya verbringt seinen Sommerurlaub seit 44 Jahren in Calpe.

Dieses Jahr hat er die Gelegenheit genutzt, sich mit der Bürgermeisterin von Calpe, Ana Sala, zu treffen und eine Buchspende für die Casa de Cultura und die „Joanot Martorell" Stadtbibliothek zu machen.

Jose Manuel erzählt uns, was ihn bewog, mit seiner Familie Calpe als Ziel für seinen Sommerurlaub zu wählen. „Es war im Jahr 1992 die Schönheit des La Fossa Strandes und später dann, als die Stadt stark wuchs, die Fähigkeit der Einwohner von Calpe, sich an die neue Situation anzupassen und, wo immer es möglich war, die Traditionen und die Bräuche zu bewahren.

Wir haben ihn gebeten, etwas zum Lesen in diesem Sommer zu empfehlen. Er hat „Die zwei Gesichter der Wahrheit“ von M. Connelly und „Circe“, von Madeline Miller ausgewählt. Dass zweite Buch schildert die Kraft der Frauen in einer Welt der Männer.

Der in Asturien geborene José Manuel hat seine berufliche Laufbahn im Verlagswesen entwickelt und ist seit 1998 Vorsitzende der Grupo Anaya. Dieses Jahr geht er in Rente und wird somit mehr Zeit haben, um unsere Stadt zu genießen. Hier besitzt er mehrere Immobilien besitzt, und kann so sein Hobby, die Lektüre, pflegen.