Uraufführung von Wintersun, der ersten Serie, die vollständig in Marina Alta gedreht wurde

Donnerstag, 22 Januar, 2015 - 15:00

An Marina Alta als Gesamtheit denken –unabhängig von den Unterschieden, die von der Bevölkerung gern gemacht werden zwischen Küstenorten und Ortschaften im Landesinneren- und diese Gesamtheit als Einheit nach außen transportieren: wie ein einheitliches Tourismusziel. Dieser Herausforderung stellt sich die Produktionsfirma Sol de Invierno mit ihrer Webserie Wintersun, die am 26. Januar um 19:00 Uhr im Saló Blau im Kulturzentrum uraufgeführt wird.

 

Die Serie, die als Erste im Webformat vollständig im Landkreis gedreht wurde, trägt den Stempel von Luis Eduardo Pérez, des Regisseurs der erfolgreichen Serie L'Alqueria Blanca, die im RTVV ausgestrahlt wird. Sie wurde innerhalb eines Jahres produziert, was 11 Drehtage an 35 verschiedenen umfasst, von denen 85% natürliche Außenaufnahmen ausmachen. “Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und sind überzeugt, dass die Serie sehr gut aufgenommen werden wird. Wir konnten auf ein exzellentes Team zählen, das alles gegeben hat, um die bestmögliche Serie zu produzieren”, erklärt der Regisseur. Am Dreh haben etwa 200 Statisten in mehr als 100 Minuten Fiktion teilgenommen, die ab dem nächsten Montag auf der Webseite www.soldeinvierno.com angesehen werden können.

 

Wintersun erzählt die Geschichte von Jane, einer Londonerin, die voller Vorurteile über die Mittelmeerküste und ihre Menschen ist, und deren Leben eine neue Wende nimmt, als sie sich gezwungen sieht, ins ländliche Innere der Marina Alta zu reisen, um an der Verlesung des Testaments ihrer Tante Susan teilzunehmen. Die Serie wurde in drei Sprachen aufgezeichnet: valenzianisch, spanisch und englisch, da sie sich sowohl an ein spanisches als auch ein englisches Publikum wendet. Laut Erklärungen der Produktionsfirma: “Wintersun kann als Marken bildendes Produkt für die Costa Blanca gesehen werden.”

 

Die vielen gezeigten Orte sind auch eben darauf ausgerichtet: um die riesige Attraktivität der Natur der Marina Alta außerhalb unserer Grenzen zu zeigen, und die Region so als ein hochwertiges Tourismusziel für jede Jahreszeit darzustellen. Die erste Staffel von Wintersun verfügte über ein Budget von 50.000 Euro und umfasst fünf Kapitel, die jeweils eine Länge von ca. 20 Minuten haben. Das Projekt wurde u.a. unterstützt durch die Rathäuser von Calp, Benissa, Dénia, Xàbia, Ondara, Parcent und La Vall del Pop, der Mancomunitat Cultural de la Marina Alta (MACMA), Estrella Damm, Amjasa und Pons Químicas sowie 100 privaten Spendern.  

 

Nach ihrer Präsentation im Landkreis wird die Serie am nächsten 30. Januar in Fitur präsentiert. Bei Sol de Invierno ist man überzeugt, dass “sich Wintersun in einen Referenzwert für Marina Alta auf dem nationalen und internationalen Tourismusmarkt etabliert, und dass sie lange Bestand haben wird, so dass sie ein Bewusstsein für die Region bilden wird, das den Angebotswert enorm steigern kann”. Aktuell sind die Verhandlungen für die Finanzierung der zweiten Staffel schon im Gange.