Campus d'Excel·lència Empresarial Casa Nova.
¿Te imaginas poder disfrutar de infinitas actividades en familia?
DÍA DE LA FAMILIA
¡No te pierdas nada!

ZWEI ORTSPOLIZISTEN NEHMEN AN EINEM EUROPÄISCHEN PROJEKT ZUR PRÄVENTION UND UNTERSUCHUNG VON CYBERKRIMINALITÄT TEIL

Dienstag, 30 Januar, 2018 - 09:45

 

 

Zwei Beamte der Ortspolizei Calp, Martin Moreno und Ben Wilkinson, wurden nach Einreichen ihres Forschungsvorschlags ausgewählt, am europäischen Projekts Prophets zur Prävention und Untersuchung von  Online-Straftaten und -Terroranschlägen teilzunehmen.

 

Prophets setzt sich aus einem Konsortium von 16 Institutionen aus 10 Mitgliedstaaten der EU zusammen, sodass die Stadt Calp zusammen mit unterschiedlichen europäischen Polizeibehörden und verschiedenen europäischen Universitäten mitwirkt. Das Projekt wird vom Fachbereich Polizei der Hochschule Bayern geleitet.

 

Ziel dieser Initiative, deren Ergebnisse auf die ganze EU anwendbar sein werden, ist die Identifizierung von Prozessen der Online-Verhaltensradikalisierung, die die Personen dazu bringen, extreme Handlungen zu unterstützten. Es geht darum, die ausschlaggebenden Faktoren zu ergründen, auf die sich das Verhaltensmuster des Cyberterrorismus stützt und Werkzeuge zum Unterbinden eines solchen Verhaltens umzusetzen.

 

Die Untersuchung, deren Schlussfolgerungen und Vorschläge in Brüssel präsentiert werden, wird auf eine Dauer von 3 Jahren festgesetzt und zu 100 % mit europäischen Mitteln finanziert. Die Polizeibeamten aus Calp werden in den kommenden Monaten nach Deutschland reisen, um an der Anfangsbesprechung des Konsortiums teilzunehmen.   

 

Der Bürgermeister von Calp, César Sánchez, der die Initiative durch den Beitritt der Statt Calp zu dem Projekt unterstützt hat, begrüßte die Wahl der Polizeibeamten aus Calp, um an diesem europäischen Programm teilzunehmen.