Campus d'Excel·lència Empresarial Casa Nova.
¿Te imaginas poder disfrutar de infinitas actividades en familia?
DÍA DE LA FAMILIA
¡No te pierdas nada!

ORTSPOLIZEI UND FEUERWEHR UNTERSUCHEN DIE UNANGENEHMEN GERÜCHE IN DER PARTERNINA SCHULE

Mittwoch, 20 Dezember, 2017 - 13:00

 

Heute Morgen wurde in der Paternina Schule ein starker Geruch entdeckt, weshalb die Verantwortlichen des Zentrums den Beginn des Schulunterrichts verschieben mussten. Das Amt für Bildung benachrichtige die Ortspolizei und die Feuerwehr, um die Ursachen und mögliche Gefahren aufzudecken.

 

Die durchgeführten Luftmessungen der Feuerwehr bestätigten, dass die unangenehmen Gerüche nicht gefährlich oder giftig sind. Der Geruch kommt von den Sanierungsarbeiten an den Auffangbehältern, die Aguas de Calpe in der Gegend von Manzanera durchführt. Bei diesen Arbeiten wird ein Harz eingesetzt, das beim Erhitzen mit Wasser einen starken Geruch verbreitet, der aber nicht giftig ist.

 

Der Geruch hat sich in der Schule in den Klassenräumen der Grundschüler konzentriert, da sich in diesen eine Toilette befindet und die Klassen ohne Lüftung die ganze Nacht geschlossen sind, hat man heute Morgen einen starken Geruch aus diesen wahrgenommen. Um die betroffenen Klassenräume zu lüften, ist der Unterricht der Grundschüler ausgefallen und die Eltern wurden darum gebeten, ihre Kinder von der Schule abzuholen. Der Unterricht der anderen Schüler ist nicht betroffen und konnte mit Normalität fortgesetzt werden.

 

Die Stadträtin für Bildung und Verantwortliche für den Kommunalrat sowie Manuel Cabrera haben die Schule besucht und sich mit der Schulleiterin, der Ortspolizei und Technikern von Aguas de Calpe getroffen. Die Stadtverwaltung ruft die Schulgemeinde zur Beruhigung auf, da zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestand. Grundsätzlich soll der Unterricht morgen fortgeführt werden.

 

Augas de Calpe wird die Arbeiten an diesem Donnerstag beenden und hat Maßnahmen ergriffen, um weitere mögliche Gerüche zu vermeiden. Die Sanierungsarbeiten werden in den Auffangbehältern in Manzanera mit einem Harz durchgeführt, das bei Kontakt mit Wasser hart wird. Mit dieser neuen Technik wird verhindert, dass die Straßendecke aufgerissen werden muss.