Campus d'Excel·lència Empresarial Casa Nova.
¿Te imaginas poder disfrutar de infinitas actividades en familia?
DÍA DE LA FAMILIA
¡No te pierdas nada!

CALP SCHLIESST SICH DEM GLOBALEN NETZWERK DER ALTERSFREUNDLICHEN STÄDTE AN

Montag, 18 Dezember, 2017 - 13:15

 

Am vergangenen Freitag beschloss die Vollversammlung der Calper Stadtverwaltung ihre Eingliederung in das globale Netzwerk der altersfreundlichen Städte, ein Projekt, das von der WHO gefördert wird und mit dem Umgebungen und Dienstleistungen geschaffen werden sollen, die ein aktives und gesundes Altern ermöglichen.

 

Die kontinuierliche Alterung der Calper Bevölkerung verpflichtet dazu, andere politische Maßnahmen zu ergreifen und den Anforderungen einer aktiven Alterung vorzugreifen. Der erste Schritt dieser Initiative ist die Durchführung einer Studie über die soziale Realität der älteren Personen in der Gemeinde, der eine Diagnose und die Ausarbeitung eines Projektes folgen, mit dem ein Handlungsplan aufgestellt werden soll, der als Basis für die Sozialpolitik dienen soll.

 

In der Vollversammlung wurde der Schätzwert mehrerer Grundstücke festgelegt, die für die Belegung notwendig sind, um die Avenida Rumanía mit der Avenida del País Velencià zu verbinden. Somit sollen die Enteignungen fortgesetzt werden, die es ermöglichen die Straße J. zu eröffnen. Außerdem wurde ein Kredit in Höhe von 249.962 € genehmigt, um die Bauarbeiten am Gebäude der Calper Unión Musical zu beenden.

 

Ebenso beantragte die Vollversammlung bei der Generalitat Valenciana die Erteilung des Verdienstkreuzes für polizeiliche Arbeiten mit blauem Vermerk an den Offizier der Calper Ortspolizei, Miguel Vizcaíno Fernández, und der Polizeibeamtin Jessica Muñoz Paredes, die im vergangenen August bei einer Nothausgeburt Hilfe leisteten.

 

Der Vorschlag der Sozialistischen Kommunalpartei, Maßnahmen zum Schutz der von geschlechtsbezogene Gewalt betroffenen Kinder zu ergreifen, wurde einstimmig beschlossen, im Gegensatz zum Vorschlag der Sozialistischen Partei ein neues autonomes Finanzmodell zu entwerfen, das von der Regierung nicht die erforderlichen Stimmen erhielt. Ebenso wenig wurde der Antrag genehmigt, eine höhere Finanzierung der touristischen Gemeinden von der spanischen Regierung zu erhalten.